Graue Wände und himbeerrote Kissen – Farben richtig kombinieren

Himbeerrote Kissen, hellgrüne Vasen und orangefarbene Stehfiguren: Der Handel ist aktuell voller bunter Dekorationen für den Wohnraum. Auch die Möbel leuchten farbig. Doch wie kombiniert man diese richtig im Wohnraum? Wie wirkt es nicht überladen?

Landsberg am Lech (dpa/tmn) – Die Farbwahl hat einen großen Einfluss auf die Atmosphäre eines Wohnraums. Und das wirkt sich auf die eigene Stimmung aus. Doch wie bringt man die Farben von Möbeln, Wänden, Vorhängen, Böden und Accessoires in Einklang? Auch wenn Trends sehr verlockend erscheinen, davon leiten lassen sollte man sich nicht.

Während der eine in großzügigen und hohen Räumen mit hellen Farben aufblüht, benötigt der andere eine gemütliche und heimelige Atmosphäre mit viel Holz und warmen Tönen. «Farben kann man nämlich nicht nur sehen, sondern auch spüren», erläutert Gabriela Kaiser, Trendberaterin aus Landsberg am Lech. «Deshalb sollte jeder vor allem die Farben wählen und kombinieren, in denen er sich besonders wohlfühlt.» … “

Autorin: Simone Augustin /dpa

Zum gesamten Artikel, der u. a. in der Frankenpost veröffentlicht wurde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.